Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform
© PeopleImages/Getty Images
Schon bald möglich: Unternehmen online gründen
Kurz erklärt

Schon bald möglich: Unternehmen online gründen

Via Internet eine GmbH gründen oder eine Zweigniederlassung von unterwegs eintragen. All das könnte ab 2021 möglich sein. Einer neuen EU-Richtlinie zur Digitalisierung im Gesellschaftsrecht sei Dank.

© olaser/Getty Images
Büros untervermieten – so geht’s
Vermietung

Büros untervermieten – so geht’s

Mietverträge für Büroflächen sind oft langfristig und müssen bedient werden – egal ob das Geschäft brummt oder nicht. Wer in Phasen geringerer Auslastung Büros oder Arbeitsplätze untervermietet, kann Kosten senken und den Umzug in kleinere Räumlichkeiten oder schlechtere Lagen vermeiden.

Strategie

Interview: „Hightech aus Deutschland kommt an“

Was Weltkonzerne nicht schafften, ist zwei Physikern aus Würzburg gelungen: Joachim Kuhn und sein Geschäftspartner stellen mit ihrer va-Q-tec AG Vakuumisolationspaneele her – das Start-up ist inzwischen ein Mittelständler. Im Interview spricht der Unternehmer über Erfolgsfaktoren und Rückschläge.

Strategie

So tickt das Smoothie-Start-up True Fruits

Vitamine für Beißfaule, auch Smoothie genannt: Ein Bonner Trio mischt damit den deutschen Saftmarkt auf. Ihr Drink lässt etablierte Konzerne alt aussehen.

© Johnlund - TomPenpark|© Creditreform-Magazin 10-2015
Gründer beklagen zu viel Bürokratie
Finanzen

Gründer beklagen zu viel Bürokratie

Die Politik hätte gern mehr Neugründungen in Deutschland – doch befragt man Start-ups, die diesen Schritt gewagt haben, so beklagen sechs von zehn Jungunternehmern im Rückblick die bürokratischen Auflagen.

© Creative-idea - iStock ; Creditreform-Magazin 02-2016
Kommentar: „Wir brauchen eine neue Gründerkultur“
Finanzen

Kommentar: „Wir brauchen eine neue Gründerkultur“

Warum in Deutschland nicht genug neue Unternehmen entstehen – und warum das gefährlich ist. An zu wenigen Fördermitteln kann es jedenfalls nicht liegen.

Prof. Michael Hüther.
Plädoyer für eine Startup-Kultur
Mittelstandsbotschafter

Plädoyer für eine Startup-Kultur

Deutschland steht seit der großen Rezession von 2009 auf der Sonnenseite der Wirtschaftsentwicklung, auch die persistente Eurokrise scheint der günstigen Situation mit sinkender Arbeitslosigkeit, neuen Rekorden bei der Beschäftigung und einer inzwischen rückläufigen Staatsverschuldung wenig anhaben zu können. Dabei galt das Land noch 2005 als „kranker Mann Europas“ – ist heute tatsächlich alles anders, oder droht vielleicht unerwartet ein Rückfall in Wachstumsschwäche und Unterbeschäftigung?

Die Firmenzentrale von A1 Telekom Austria in Wien
Termintipp: Über Marktchancen in Österreich informieren
Strategie

Termintipp: Über Marktchancen in Österreich informieren

Am 28. und 29. Mai findet in Wien das Pioneers Festival statt. Erwartet werden rund 2.500 Teilnehmer, darunter mehr als 1.600 Jungunternehmer sowie 400 Investoren und Business Angels aus mehr als 90 Ländern. Die Veranstaltung gilt als eine der wichtigsten ihrer Art in Europa zur Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft und zur Auslotung neuer Geschäftschancen.

© Glowimages / Getty Images|© Alex Cao / Photodisc
Finanz-Spezial (1): Gründen – Auf geht’s!
Finanzen

Finanz-Spezial (1): Gründen – Auf geht’s!

Eine tolle Geschäftsidee und viel Elan zeichnen die meisten Firmengründer aus. Doch oftmals hapert es am nötigen Geld, um das Produkt zur Marktreife zu führen und mit einer eindrucksvollen Marketingkampagne potenzielle Kunden zu überzeugen. Dabei gibt es genug Kapitalquellen.

Beim Crowdfunding sammeln Unternehmer via Internet Geld für ihre Ideen.
Gelockerte Regeln für Schwarmfinanzierung: Verbraucherschützer warnen Anleger
Finanzen

Gelockerte Regeln für Schwarmfinanzierung: Verbraucherschützer warnen Anleger

Die deutsche Crowdfunding-Szene ist zufrieden mit den Ausnahmen für das neue Kleinanlegerschutzgesetz. Doch einen Durchbruch für die Schwarmfinanzierung von Startups sieht der Branchenverband nicht. Scharfe Kritik kommt von Verbraucherschützern.