Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform
© HPI/Kay Herschelmann
» Jeder ist ein mögliches Opfer  «
Identitätsdiebstahl im Netz

» Jeder ist ein mögliches Opfer  «

Die Angst gehackt zu werden ist omnipräsent. Doch nicht jeder Internetnutzer ist sich der Risiken bewusst, denen er sich täglich aussetzt. Ein Gespräch mit Christoph Meinel, Professor für Internet-Technologien und -Systeme am Hasso-Plattner-Institut über Passwörter und mögliche Angriffsszenarien im Netz.

© Riese & Müller
Elektro-Lastenräder als Transporter-Ersatz
Fuhrpark

Elektro-Lastenräder als Transporter-Ersatz

Egal ob als Dreirad mit Transportkiste oder als Zweirad mit tiefer Ladefläche – Lastenräder erobern die Innenstädte. Treiber sind leistungsstarke Elektro-Zusatzantriebe sowie Förderprogramme von Bund, Ländern und Kommunen. So wird der Pack-E-sel auch zur Option für den Firmenfuhrpark.

© www.stefan-zeitz.com
Blick in den IT-Giftschrank
Porträt

Blick in den IT-Giftschrank

Er kennt die Tricks der Kriminellen – und öffnet Internetnutzern die Augen: Tobias Schrödel lenkt als Bühnen-Hacker den Fokus auf allzu sorglosen Umgang mit der IT. Der Ex-Telekom-Angestellte erreicht mit amüsanten Vorträgen mehr als manche Unternehmensrichtlinie.

© AUDI AG
Profi-Drohnen als himmlische Helfer
Viele Einsatzmöglichkeiten

Profi-Drohnen als himmlische Helfer

Ob auf dem Firmengelände, in der Lagerhalle oder an schwer zugänglichen Orten: Unternehmen nutzen zunehmend Drohnen, um Arbeiten effizienter aus der Luft zu erledigen – oder von spezialisierten Dienstleistern übernehmen zu lassen.

© Citroën
Testfahrt mit dem Citroën Berlingo 130 HDi
Modernes Fahrgefühl

Testfahrt mit dem Citroën Berlingo 130 HDi

Der hat was auf dem Kasten. Wenn sich ein Auto mehr als drei Millionen Mal verkauft, haben die Entwickler vieles richtig gemacht. Beim Citroën Berlingo betraf das vor allem Platzangebot, Preis und Stauraum.

© bgblue/iStock
Spannende Powerpoint-Präsentationen erstellen
Storytelling

Spannende Powerpoint-Präsentationen erstellen

Durchschnittlich 20 Stunden pro Monat verwenden deutsche Büroarbeiter darauf, Powerpoint-Präsentationen zu erstellen – mit oft mäßigen Ergebnissen: langweilige Vorträge voller Tabellen, Text und Bulletpoints. Doch das Geheimnis spannender Präsentationen verbirgt sich nicht hinter der genutzten Software, sondern hinter ihrer Dramaturgie.

©skeeg/ Getty Images
Mit drei Worten ans Ende der Welt
Orte finden

Mit drei Worten ans Ende der Welt

Die postalische Adresse hat ausgedient. Mehrere Startups und Unternehmen arbeiten an der Neuvermessung der Welt. Ihr Ziel: Koordinatensysteme zu etablieren, die Roboter und Drohnen, aber auch Lieferanten und Kunden metergenau ans Ziel führen.

© Kia
Kombi-Konkurrenz aus Korea
Kia Optima Sportswagon

Kombi-Konkurrenz aus Korea

Ein Kombi muss vor allem eins sein: praktisch. Doch mit zunehmender Orientierung am Design-Chic büßen immer mehr Modelle an Nutzwert ein. Lifestyle-Laster sehen zwar schnittig aus, doch der Platz für Insassen und Gepäck schrumpft. Nicht so beim Kia Optima Sportswagon, einem koreanischen Angreifer auf Passat & Co.

© Bindig Media
So wehren Mittelständler neue Gefahren ab
Cyberattacken

So wehren Mittelständler neue Gefahren ab

Die Häufung der Cyberattacken zeigt, dass sich eine verlässliche IT-Sicherheit ständig weiterentwickeln muss, um neue Gefahren abzuwehren. Dreh- und Angelpunkt ist jedoch nicht die Technik, sondern der Mensch.

© Buena Vista Images/Getty Images
Sicher auf Geschäftsreisen
Traveller Tracking

Sicher auf Geschäftsreisen

Heute New York, morgen Peking, übermorgen Bagdad: Geschäftsreisen nehmen im Zeitalter der Globalisierung weiter zu. Ebenso wächst die Sorge vor Terroranschlägen und Naturkatastrophen. Für Sicherheit können Unternehmen mit Traveller Tracking sorgen – vorausgesetzt, die Mitarbeiter stimmen der ständigen Beobachtung durch die Firma zu.