Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform

Sei es in E-Mails, auf Facebook oder bei Whatsapp: Smileys sind aus der modernen Kommunikation nicht mehr wegzudenken. Doch wussten Sie,  dass Schriftsetzer schon Ende des 19. Jahrhunderts mit der Urform des Emoticons, dem Strichmännchengesicht, experimentierten? Im Folgenden gibt das Creditreform-Magazin einen Überblick über die gängsten Zeichenkombinationen, mit denen sich Emotionen platzsparend ausdrücken lassen.

Bereits nach Einführung des Typendrucktelegraphen durch David Edward Hughes verwendeten einige Nutzer stilisierte Gesichter aus den vorhandenen Typen. Eine Art Wiederentdeckung dieser „Mini-Gefühls-Bilder erfolgte 1963, als der Werbegrafiker Harvey Ball „sein“ Smiley entworfen hatte. Auch der Original-Zeichensatz des IBM-PC ab 1981 enthielt Smileys. Aber 1982 schlug der Wissenschaftler und spätere Informatikprofessor Scott E. Fahlman nach ironischen Missverständnissen und Witzen in einem Diskussionsforum seiner Hochschule vor, aus ASCII-Zeichen das inzwischen weltberühmt Lächeln 🙂 zu benutzen oder sein Gegenstück 🙁

„I propose that the following character sequence for joke markers: 🙂 Read it sideways.“ Scott E. Fahlman

Heute sind Emoticons eine wichtige Methode, ihre Gefühlslage deutlich zu machen. Schließlich verläuft Internetkommunikation im Gegensatz zu direkter Kommunikation ohne sichtbares Gegenüber, dessen Gesten, Mimik und Stimmausdruck gedeutet werden könnte, um neben dem Wortinhalt Aufschluss über die Einstellung zum Gegenüber, Aussagen über die Wahrhaftigkeit und Bedeutung der Aussage sowie den emotionalen Zustand zu erhalten. Hier die gebräuchlichsten Emoticons:

(c) de.wikipedia.org/wiki/Emoticon

(c) de.wikipedia.org/wiki/Emoticon

(c) de.wikipedia.org/wiki/Emoticon

(c) de.wikipedia.org/wiki/Emoticon

Teilweise werden jedoch die Emoticons ^_^ , ^.^ und ^^ nur noch als glückliches Gesicht empfunden und verwendet. Oftmals werden aus Gründen der Zeitersparnis die Gesichtsumrandungen weggelassen: ^.^ statt (^.^) oder ^_^" statt (^_^)". Kürzere Emoticons dieser Art sind ^^ (lächeln), òó (böser Blick) oO (etwas nicht verstehen) oder <_< / >_> (genervter oder irritierter Seitenblick).