Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform
© Citroën
Testfahrt mit dem Citroën Berlingo 130 HDi
Modernes Fahrgefühl

Testfahrt mit dem Citroën Berlingo 130 HDi

Der hat was auf dem Kasten. Wenn sich ein Auto mehr als drei Millionen Mal verkauft, haben die Entwickler vieles richtig gemacht. Beim Citroën Berlingo betraf das vor allem Platzangebot, Preis und Stauraum.

© bgblue/iStock
Spannende Powerpoint-Präsentationen erstellen
Storytelling

Spannende Powerpoint-Präsentationen erstellen

Durchschnittlich 20 Stunden pro Monat verwenden deutsche Büroarbeiter darauf, Powerpoint-Präsentationen zu erstellen – mit oft mäßigen Ergebnissen: langweilige Vorträge voller Tabellen, Text und Bulletpoints. Doch das Geheimnis spannender Präsentationen verbirgt sich nicht hinter der genutzten Software, sondern hinter ihrer Dramaturgie.

© skeeg/ Getty Images
Mit drei Worten ans Ende der Welt
Orte finden

Mit drei Worten ans Ende der Welt

Die postalische Adresse hat ausgedient. Mehrere Startups und Unternehmen arbeiten an der Neuvermessung der Welt. Ihr Ziel: Koordinatensysteme zu etablieren, die Roboter und Drohnen, aber auch Lieferanten und Kunden metergenau ans Ziel führen.

© Kia
Kombi: Kia Optima Sportswagon
Kia Optima Sportswagon

Kombi: Kia Optima Sportswagon

Ein Kombi muss vor allem eins sein: praktisch. Doch mit zunehmender Orientierung am Design-Chic büßen immer mehr Modelle an Nutzwert ein. Lifestyle-Laster sehen zwar schnittig aus, doch der Platz für Insassen und Gepäck schrumpft. Nicht so beim Kia Optima Sportswagon, einem koreanischen Angreifer auf Passat & Co.

© Paul Bradbury/iStock
Fingerübung für Windows-Nutzer
Shortcuts

Fingerübung für Windows-Nutzer

Wer am liebsten seine Computer-Maus nutzt, für den ist das nichts. Alle anderen können beim Arbeiten mit Windows dank Shortcuts eine Menge Zeit sparen.

© Bindig Media
So wehren Mittelständler neue Gefahren ab
Cyberattacken

So wehren Mittelständler neue Gefahren ab

Die Häufung der Cyberattacken zeigt, dass sich eine verlässliche IT-Sicherheit ständig weiterentwickeln muss, um neue Gefahren abzuwehren. Dreh- und Angelpunkt ist jedoch nicht die Technik, sondern der Mensch.

© Buena Vista Images/Getty Images
Sicher auf Geschäftsreisen
Traveller Tracking

Sicher auf Geschäftsreisen

Heute New York, morgen Peking, übermorgen Bagdad: Geschäftsreisen nehmen im Zeitalter der Globalisierung weiter zu. Ebenso wächst die Sorge vor Terroranschlägen und Naturkatastrophen. Für Sicherheit können Unternehmen mit Traveller Tracking sorgen – vorausgesetzt, die Mitarbeiter stimmen der ständigen Beobachtung durch die Firma zu.

© Jaguar (2)
Praktisch auf Britisch
Jaguar XF Sportbrake

Praktisch auf Britisch

Bei Jaguar haben vor allem zwei Elemente des Autobaus Tradition: Luxus und Sportlichkeit. Wie lassen sich diese Werte auf einen Kombi übertragen, der ja in erster Linie praktisch sein sollte? Und wird der Jaguar XF Sportbrake dadurch besser als die Konkurrenz oder nur anders?

© Nissan
Testfahrt: Nissan Leaf
Fuhrpark

Testfahrt: Nissan Leaf

Als Nissan im Jahr 2010 sein erstes Großserien-Elektroauto auf die Straße brachte, erntete der ungewöhnlich designte Leaf noch Spott. Heute ist er das weltweit meistverkaufte Elektroauto und vielen Wettbewerbern ist das Lachen vergangen. Doch einige Konkurrenten holen mächtig auf. Womit punktet die zweite Leaf-Generation?

© Volvo Trucks
Die Zukunft der Straßenlogistik
Autonome Lkw

Die Zukunft der Straßenlogistik

Moderne Lkw sind schon heute mit unterschiedlichsten Fahrassistenten ausgestattet. Aber es geht noch mehr. Um die Logistik sicherer und effizienter zu machen, sollen Trucks künftig voll autonom fahren. Hersteller wie Volvo, MAN oder Einride bringen ihre Prototypen in Position.