Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform

Den unternehmerischen Mittelstand zu beschwören, von seiner Rolle als größtem Arbeitgeber und seinem hohen betrieblichen Output zu sprechen, das gehört schon zum guten Ton politischer Sonntagsreden.

Aber diese Formeln sollen nicht darüber täuschen, dass der Mittelstand tatsächlich eine entscheidende Rolle für die wirtschaftliche Kraft der deutschen Wirtschaft spielt. Er schafft nicht nur die meisten Arbeitsplätze, er stellt sie in Deutschland zur Verfügung. Seine Investitionen, nur in wenigen Fällen staatlich subventioniert, kommen der Binnenwirtschaft zu gute. Und dennoch hat er natürlich die Zeichen der Globalisierung erkannt und exportiert – oft ohne eigene Stützpunkte jenseits der Grenzen, in vielem ganz auf sich alleine gestellt. Dabei sind seine Arbeitsplätze für den heimischen Arbeitsmarkt noch aus einem anderen Grunde so wichtig: Mittelständler sind treue Arbeitgeber. Sie mögen vorsichtig mit der Schaffung neuer Stellen sein – sie sind aber auch eher bereit, zusammen mit ihrem Personal einen Sturm von Auftrags- und Umsatzrückgängen abzureiten. Mittelständische Unternehmen stehen für eine Nachhaltigkeit, die nicht ökologisch, sondern ökonomisch gemeint ist, deshalb aber nicht weniger wertvoll ist. In dieser Ausgabe stellen wir den Creditreform Geschäftsklimaindex vor. Auf der Basis unserer halbjährlichen Untersuchung zur Konjunktur und Finanzierung, die wir seit über 30 Jahren durchführen, berechnen wir einen Indikator, der auf einen Blick Aufschluss über die Entwicklung und den aktuellen Stand des unternehmerischen Mittelstands gibt.