Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform

Sie bieten verschiedene Tankkarten an – doch wer trifft letztlich die Auswahl: der Kunde oder VW Financial Services?

Generell trifft bei uns der Kunde die Entscheidung, welche Tankkarte für ihn die Beste ist. Dabei stehen wir ihm natürlich beratend zur Seite und geben ihm Tipps, welche Karte für seinen Fuhrparkbedarf die attraktivste Variante ist. Unsere Kunden können zwischen der „Europa Tank & Service Karte Bonus“ sowie der „Europa Tank- und Service Karte Individual“ wählen. Letztere steht sogar optional als Erdgas-Tankkarte zur Verfügung. Alle Varianten weisen jeweils unterschiedliche Leistungsmerkmale auf. Die „Tankkarte Bonus“ beinhaltet die „euroShell Card“ und die „Eni Multicard“. Vorteile dieser Tankkarte sind etwa der Kundennachlass von einem Cent pro Liter und zehn Prozent Nachlass auf Wagenwäsche bei Eni. Sie ist kostenlos in Verbindung mit einem Leasingvertrag. Allerdings ist der Leistungsumfang stark standardisiert.

Was bei „Individual“ nicht der Fall ist?

Die „Tankkarte Individual“ bietet mehr Auswahl. Kunden können zwischen vier verschiedenen Mineralölgesellschaften wählen: Aral, Shell, Esso und Eni. Diese Tankkarte steht auch Kunden zur Verfügung, die keinen Leasingvertrag mit Volkswagen Leasing abgeschlossen haben und ist mehr an die individuellen Bedürfnisse der Kunden – wie den Bezug von Erdgas – angepasst.

Und wie funktioniert die Abrechnung zwischen Kunde und VW Financial Services und dem Mineralölkonzern?

Die Ausgangsbasis sind zunächst verschiedene Kraftstofflieferverträge zwischen Volkswagen Leasing und den Mineralölgesellschaften. Auf dieser Grundlage schließen wir wiederum Kraftstofflieferverträge mit unseren Kunden ab. Alle Kraftstoffumsätze verschiedener Tankstellennetze werden von uns zu einer Rechnung zusammengefasst. Die zentrale Abrechnung aller Umsätze und der damit verbundene Aufwand werden somit komplett von der Volkswagen Leasing GmbH übernommen. Der Kunde bekommt dann monatlich eine Abrechnung, auf der alle Kraftstoffumsätze angegeben sind.

Sie bieten Fuhrparkverantwortlichen Controlling an, die Tankkartenherausgeber auch. Wie passt das zusammen?

Sogar sehr gut! Denn in unserem Fuhrparkmanagement- und Reporting-System „FleetCARS“ werden neben den Tankstellenumsätzen auch sämtliche weiteren fuhrparkrelevanten Kosten aufgeführt und verwaltet. Der Kunde hat somit eine Vollkostenbetrachtung, welche weit über die reine Analyse der Tankkosten hinausgeht. Mit „FleetCARS“ hat der Kunde ein einziges Online-System, mit dem er seinen Fuhrpark über sämtliche Kosten hinweg steuern kann. Damit bietet die Volkswagen Leasing GmbH ein komplettes Leistungspaket, das nicht nur Kosten und Aufwand reduziert, sondern auch auf individuelle Kundenwünsche eingeht.

Die Fragen stellte Gerd Zimmermann