Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform
© Getty Images; Inverto
So schützt Nearshoring vor Lieferengpässen
Lieferengpässe vermeiden

So schützt Nearshoring vor Lieferengpässen

Corona-Pandemie, Chipmangel und nun der Krieg in der Ukraine. Durch externe Schocks kommt es in vielen Branchen zu Lieferengpässen. Als Reaktion darauf steigern Unternehmen die Anzahl ihrer Lieferanten – oder holen die Produktion ganz zurück in ihre Heimatregion.

© IW Köln
„Der Staat muss endlich wirksam handeln“
Interview

„Der Staat muss endlich wirksam handeln“

Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln, über Deutschlands Rolle in globalen Systemkonflikten, unternehmerische Chancen für mehr Wachstum – und die Aufgabe der neuen Bundesregierung, die gefährliche Erstarrungstendenz zu überwinden.

© TTL Network
TTL Network: Mit neuer Kraft voraus
Porträt

TTL Network: Mit neuer Kraft voraus

Erst mit 42 hat Achim Beuckes den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Zwei Jahrzehnte später ist sein Unternehmen TTL Network branchenübergreifend etabliert als Lieferant von industriellen Standardkabeln. Sohn Tobias Beuckes führt den Hidden Champion nun in zweiter Generation in die Zukunft – der traditionell zurückhaltende Auftritt weicht dabei einer stärkeren Markenpräsenz.

© iStock
Was hilft gegen angespannte Lieferketten?
Supply Chain

Was hilft gegen angespannte Lieferketten?

Nachdem die Wirtschaft wieder Fahrt aufgenommen hat, wird sie von Materialmangel und gestörten Lieferketten gebremst. Ökonomen sprechen bereits von einer „Flaschenhals-Rezession“. Was tun? Wie sollten Unternehmen ihre Beschaffung umstellen und ihre Lieferketten mit Blick auf das Jahr 2022 sichern?

© IfM Bonn
„Familienunternehmen stabilisieren in der Krise“
Mittelstandsforschung

„Familienunternehmen stabilisieren in der Krise“

Kaum jemand kennt den deutschen Mittelstand besser als Friederike Welter. Die Einschätzungen der Präsidentin des Instituts für Mittelstandsforschung Bonn haben Gewicht – genau wie ihre Vorschläge, um den Beitrag von Familienunternehmen zu Innovationen, Wachstum und zu gesellschaftlichem Zusammenhalt weiter zu stärken.

© Getty Images
Unternehmensnachfolge: Lebenswerk zu verkaufen
Mittelstand

Unternehmensnachfolge: Lebenswerk zu verkaufen

Wer sein Unternehmen verkaufen will, steht derzeit vor großen Schwierigkeiten. Es gibt sehr viel mehr Verkaufsinteressierte als potenzielle Käufer. Auch die Interessen verschiedener Käufergruppen sind höchst unterschiedlich. Wie die Übergabe dennoch gelingen kann.

© Getty Images
ESG: Mehr Transparenz in Sachen Nachhaltigkeit
Berichtspflicht

ESG: Mehr Transparenz in Sachen Nachhaltigkeit

Auch kleine und mittelgroße Unternehmen werden schon bald Fragen zu ihren ökologischen und sozialen Standards (ESG) beantworten müssen. Dafür sorgen der Gesetzgeber und der Druck des Marktes. Wie Creditreform seine Kunden auf diesem Weg begleitet.

Machine Learning

KI im Büro – oder: Arbeiten im Übermorgenland

In Computerspielen steckt sie schon länger, im Marketing arbeitet man mit ihr, Mediziner verlassen sich auf sie. Peu à peu bahnt sich Künstliche Intelligenz ihren Weg in immer neue Arbeitswelten. Auch Sachbearbeiter können sich mit artifizieller Hilfe lästige Routinearbeiten vom Hals schaffen und Skaleneffekte für ihren Arbeitgeber herbeiführen. Sogar ein freier Tag pro Woche ist drin.

© Getty Images / Montage
Gendergerechte Sprache: Die Lücke lassen?
Geschlechtergerechte Sprache

Gendergerechte Sprache: Die Lücke lassen?

Kaum ein Thema wird derzeit in Deutschland so hitzig diskutiert wie die geschlechtergerechte Sprache. Was spricht dafür, was dagegen, dass Unternehmen sprachsensibler kommunizieren?

© Superchat
Nachrichtenflut in der Kundenkommunikation: Kampf dem Chaos
Matchmaker

Nachrichtenflut in der Kundenkommunikation: Kampf dem Chaos

Schön, wenn Whatsapp und andere Messenger die Kundenkommunikation beflügeln. Kommen noch Chats auf eigenen Websites, E-Mails und SMS hinzu, scheint auch das Chaos perfekt. Wie den Überblick behalten bei all den Nachrichten?