Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform

Am derzeit verhandelten Freihandelsabkommen mit den USA scheiden sich die Geister. Ergänzend zu unserer Titelgeschichte „Leichter handeln mit Amerika“ im April-Heft möchten wir Ihnen ergänzende Links zum Thema anbieten, sortiert nach Hintergrundinfos sowie Argumenten, die für oder gegen TTIP sprechen. Bilden Sie sich selbst Ihre Meinung!

Hintergrundinformationen zu TTIP:

TTIP: Häufig gestellte Fragen, beantwortet von der EU:
ec.europa.eu/trade/policy/in-focus/ttip/questions-and-answers/index_de.htm

Die Zeichen für eine Belebung der Außenwirtschaft stehen gut. Das zeigt die Umfrage „Going International“ unter 2.500 auslandsaktiven Unternehmen mit Sitz in Deutschland, die der DIHK im Januar 2014 vorgelegt hat. Wichtig darin: Die Meinungen der befragten Unternehmer zu TTIP:
www.dihk.de/themenfelder/international/aussenwirtschaftspolitik-recht/umfragen-und-zahlen/going-international

Bundesländer, Branchen und Bildungsgruppen: Wirtschaftliche Folgen von TTIP für Deutschland. Eine umfangreiche Studie des Ifo Instituts im Auftrag der Bertelsmann Stiftung:
www.bertelsmann-stiftung.de/cps/rde/xbcr/SID-921ADFD2-CF04B730/bst/xcms_bst_dms_38862_38869_2.pdf

Dieses Erklärvideo der Bertelsmann-Stiftung, zeigt die wirtschaftlichen Effekte einer Transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft (THIP) auf:
www.youtube.com/watch?v=ttpBlKHbRWY

Transatlantikpakt mit den USA: Was der Freihandel Europa bringt, fasst dieser Grundsatzartikel sehr gut zusammen:
www.n-tv.de/wirtschaft/Freihandelsabkommen-zwischen-der-EU-und-USA-Wie-Deutschland-profitieren-kann-article11857061.html

Argumente für TTIP:

Die deutsche Antwort auf die NSA-Reform: Deutschland allein ist zu schwach, um der neuen NSA-Reform Paroli zu bieten. Die EU hingegen habe das Zeug, auf Augenhöhe mit den USA über Datensicherheit zu verhandeln, schreibt Annegret Bendiek von der Stiftung Wissenschaft und Politik. Ein Druckmittel sei die Handelspolitik:
www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastkommentar-die-deutsche-antwort-auf-die-nsa-reform/9359516.html

Die Notwendigkeit eines Freihandelsabkommen EU-USA: Ein Positionspapier des Bundesverbands Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen:
www.bga.de/fileadmin/freigabe/Downloads/Publikationen/Aussenwirtschaft/Positionspapier_BGA_TTIP_EU_-_USA.pdf

Mittelstand wird vom Freihandelsabkommen mit USA profitieren: Der Bundestagsabgeordnete Axel Knoerig (CDU) hofft, dass TTIP Wirklichkeit wird:
www.axel-knoerig.de/news/newsdetails/?tx_workshops[tx_workshops]=1994&tx_workshops[backPid]=38&cHash=ef412ca2b9ac40925172da23f4145307

Argumente gegen TTIP:

Angriff auf Löhne, Soziales und Umwelt: Eine Studie von Verdi bezieht klar und ausführlich Stellung gegen TTIP:
wipo.verdi.de/wirtschaftspolitische_informationen/data/Informationen-zum-TTIP-Angriff-auf-Lhne-Soziales-und-Umwelt.pdf

Lobbykratie: Die Gefahren des Freihandelsabkommens zeigt dieser Bericht des Bayerischen Rundfunks:
www.youtube.com/watch?v=NciK9eqbVzQ

Rebecca Harms, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Europaparlament, warnt davor, wie TTIP Standards absenken und Schiedsgerichte sogar die nationale Politik aushebeln könnte:
www.youtube.com/watch?v=uPSkDxqjJjs