Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform

„Die richtige Arbeitsumgebung ist wichtig für Arbeitsmoral und Produktivität“, sagt Michael Barth. Der Geschäftsführer hat fünf simple Tipps zusammengestellt, mit denen Sie Schwung sowohl in Ihren Arbeitsalltag als auch in den Ihrer Mitarbeiter bringen können. (mil)

Beachten Sie folgende Hinweise:

Entrümpeln

Ordnung ist das halbe (Arbeits-)Leben: Eine aufgeräumte Ablage, ein entstaubter Schreibtisch ohne Kaffeetassen und Notizblöcke wirkt gleich viel einladender. Denn Achtung: Nach den Prinzipien des Feng Shui können überquellende Arbeitsplätze nicht nur den Energiefluss sondern sogar die Karriere blockieren. Auch die Nutzung fest installierter Desktop-PCs ist zu hinterfragen. Tragbare Alternativen passen auf jeden Schreibtisch und ermöglichen die Arbeit auch außerhalb der vier Bürowände.

Umgestalten

Pflanzen machen aus schnöden Tischen eine Oase. Glaubt man Feng Shui, fördert etwas Grün in der linken, äußeren Tischecke den Reichtum. Möchte man sein Familienleben aufpeppen, helfen rote oder rosa Blumen, die in der Tischecke rechts außen platziert werden sollten. Doch egal ob Feng Shui oder nicht – eine begrünte Umgebung entspannt und tut damit jedem Arbeitnehmer gut.

Prioritäten setzen

Man kann nicht alles gleichzeitig haben, doch flexibles Arbeiten und verkürzte Anfahrtswege verbessern das Gleichgewicht von Berufs- und Privatleben spürbar. Gemeinsam mit dem Arbeitgeber sollte man besprechen, ob, wann und wie sich diese Punkte konkret umsetzen lassen.

Standorte wählen

Laut Feng-Shui geht viel Energie verloren, wenn sich der Schreibtisch am Arbeitsplatz direkt vor einer Tür befindet. Doch für viele Berufstätige wäre es eine noch größere Entlastung, wenn sie nicht erst einen einstündigen Anfahrtsweg zu ihrem Schreibtisch zurücklegen müssten: Lange Wege zum Büro kosten definitiv mehr Energie als ein Arbeitsplatz mit Blick auf den Flur. Eine Alternative bieten Telearbeit und Büroräume, die sich näher am Wohnort befinden.

Ruhe finden

Zwar ist es verlockend, den Job entspannt in den eigenen vier Wänden oder von einem Café aus abzuwickeln. Doch besteht daheim die Gefahr einer ständigen Ablenkung durch Familienmitglieder. Auch das Café bietet keine echte Alternative: Hier bekommen Berufstätige neben einem Cappuccino oft Lärm serviert. Es mangelt an Privatsphäre, schnellen Internetverbindungen und Ausstattungen wie Drucker und Fax.

Lesen Sie auch: Wie Sie erholsam Urlaub machen