erfolgreich, Mittelstandsbotschafter, Personal, solvent, Strategie, Vorsorge

Unternehmermangel: Wichtigste Ressource des Mittelstands wird knapp

Deutschland gehen die Unternehmer aus! Eric Schweitzer, Präsident des deutschen Industrie- und Handelskammertages, mahnt mit klaren Worten vor einem drohenden Unternehmermangel: „Die Fachkraft Unternehmer wird knapp.“ Dies könnte dramatische Folgen für unsere von Familienunternehmen geprägte mittelständische Wirtschaft haben.

„Auf einen Nachfolger aus Familie kann ein Unternehmer nur noch bedingt setzen“, sagt Ingo Claus, auf Unternehmensverkäufe und Unternehmensnachfolgen in Osnabrück spezialisierter Berater. „Wurden vor 10 Jahren noch über 60% aller Unternehmen in der Familie übergeben, sind es jetzt nur noch wenig mehr als ein Drittel.“ Die Scheu der Junioren vorm Familienunternehmen liegt auch im Fachkräftemangel begründet, denn viele gut ausgebildete Unternehmerkinder verfolgen ihre Karriere lieber außerhalb des familieneigenen Unternehmens.

Gelöste Unternehmensnachfolgen werden zum Erfolgfaktor

Gerade für Regionen in denen mittelständische Familienunternehmen das Rückgrat der regionalen Wirtschaftsstruktur bilden, ist die erfolgreiche Lösung der Unternehmensnachfolge eine der wichtigsten Zukunftsaufgaben. Ein Blick auf die Demografie der Unternehmensnachfolge verdeutlicht das Problem.

Thomas Serries, Wirtschaftsförderer im Landkreises Osnabrück, verwies am 07. Juni 2016 auf einer Veranstaltung zum Thema Unternehmensnachfolge auf einen seit längeren anhaltenden Trend: „Es wird in den kommenden Jahren voraussichtlich mehr angebotene Unternehmen geben als potentielle Käufer.“ Auch der DIHK verweist in seiner Pressemitteilung darauf, dass sich seit Jahren immer weniger Menschen für eine unternehmerische Karriere interessieren.

Dabei sieht Ingo Claus gerade für Existenzgründer in der Unternehmensnachfolge viele Vorteile:  „Ein etabliertes Geschäftsmodell mit positiven Cashflows, existierenden Kunden und einem etablierten Lieferantennetzwerk sind die Chancen einer Unternehmensnachfolge. Eine eingeschränkte Zukunftsfähigkeit des Geschäftsmodells oder eine stark auf den Inhaber zugeschnittene Organisation stellen aber auch Risiken dar.“

Stärkerer Wettbewerb um Unternehmensnachfolger

Unternehmer, die sich mit Ihrem unternehmerischen Erbe auseinandersetzen, finden sich somit auf einem weiteren Wettbewerbsfeld wieder. Denn die erfolgreiche Identifikation eines Unternehmensnachfolgers ist noch schwieriger als die Suche nach geeigneten Fachkräften.

In diesem Kampf um die besten Köpfe werden die Unternehmer erfolgreich sein, die sich frühzeitig über einen Generationswechsel Gedanken machen. Diese vier Fragen helfen beim Einstieg in die Vorbereitung eines Generationswechsels.  Beispielsweise trennen sie frühzeitig Privat- von Betriebsvermögen und verringern über eine frühzeitige Bilanzbereinigung eine übermäßig steueroptimierte Bilanz. Damit zeigen Sie, dass ihre Firma nachhaltig profitabel ist.  Parallel verringert ein vorausschauender Unternehmer die operative Abhängigkeit von der eigenen Person und hinterfragt die Zukunftsfähigkeit des eigenen Geschäftsmodells.

In die Vorbereitungsphase gehört aus unserer Sicht auch die Vorbereitung eines aussagekräftigen Exposés und einer Unternehmensbewertung. Damit sind Firmeninhaber auch in Zeiten des Unternehmermangels bestens auf die Suche nach einem Unternehmensnachfolger und die nachfolgenden Verhandlungen vorbereitet.

Die Suche selbst kann auf verschiedenen Wegen erfolgen. Stichworte sind hier Unternehmensbörsen, die Industrie- und Handelskammern, regionale Wirtschaftsförderungen oder auch Branchenverbände. Ein transaktionserfahrener Berater kann helfen, die Anonymität des Veräußers in diesem sensiblen Prozess sicherzustellen. Idealerweise verfügt der Berater über einen Pool geprüfter Interessenten für eine Unternehmensnachfolge und streut das Angebot in seinem eigenen Netzwerk. Parallel dazu kann er die Verhandlung zwischen Käufer und Verkäufer moderieren und organisiert den nachfolgenden Verkaufsprozess (Letter of Intent, Due Diligence, Kaufvertragsverhandlung) stringent und zeitsparend.

Der Wert dieser Prozesssteuerung in einem Nachfolgeprozess ist nicht zu unterschätzen und verringert das Risiko eines teuren Projektabbruchs in Zeiten des Unternehmermangels.


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Lesen Sie weiter