© Creditreform-Magazin© Creditreform-Magazin

Downloads

Seitenblick

Das Beste aus beiden Welten

Gemessen an der Fähigkeit, auf Veränderungen zu reagieren, werden Startups gemeinhin mit Schnellbooten und etablierte Unternehmen mit behäbigen Supertankern verglichen. Was dabei gern vergessen wird: Auch Tanker haben ihr Gutes. Dank ihrer Größe, ihrer Erfahrung und nicht zuletzt ihrer guten Kontakte, gleiten sie auch durch stürmische See vergleichsweise sicher. Insofern sind sie kein schlechter Partner für ein junges Unternehmen, das seinen eigenen Weg noch finden muss. Dem etablierten Mittelstand wiederum winkt die Chance, mithilfe von agilen Startups die Herausforderungen der Digitalisierung besser zu meistern.

Heißt es nicht immer, Startups sind der Mittelstand von morgen? Bestimmt erkennen sich viele etablierte Unternehmer in jungen Gründerpersönlichkeiten sogar wieder – darin, welche Risiken sie für ihr Unternehmen eingehen, wie sie für ihre Idee brennen und sie mit allen Mitteln erfolgreich machen wollen. Nur die Herangehensweise ist eine andere. Aus der Perspektive eines Mittelständlers mag der Arbeitsalltag in Startups bisweilen wie aus einem anderen Universum erscheinen.

Ideal wäre das Beste aus beiden Welten. Wenn also Mittelstand und Gründer trotz oder gerade wegen ihrer Unterschiede von Kooperationen profitieren. Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit ist auf jeden Fall da (siehe Grafik). Wie sie gelingen kann und wie Führungs- und Geschäftsmodelle innovativer Gründer sowie Beteiligungen an Startups auch etablierte Unternehmen auf Tempo bringen, beschreiben wir in unserem Spezial ab Seite 14. Trauen Sie sich, sonst macht es jemand anderes.

Christian Raschke
Chefredakteur

(c) Creditreform-Magazin

(c) Creditreform-Magazin


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>