Handelsblatt News

Sondierer wollen Kindergeld um 25 Euro erhöhen

Das Kindergeld könnte künftig um 25 Euro steigen. Darauf haben sich zumindest die Jamaika-Unterhändler geeinigt. Zudem sollen der Kinderfreibetrag und der Kinderzuschlag erhöht werden.

Die Fachpolitiker bei den Sondierungen einer Jamaika-Koalition aus CDU, CSU, FDP und Grünen wollen das Kindergeld um 25 Euro steigern. Darauf hätten sich die Unterhändler verständigt, hieß es am Dienstag in Verhandlungskreisen. Zudem solle der Kinderfreibetrag und der Kinderzuschlag ebenfalls erhöht werden.

Derzeit beträgt das Kindergeld für die ersten beiden Kinder 192 Euro, für das dritte Kind 198 und für alle weiteren Kinder 223 Euro. An anderer Stelle der Verhandlungskreise hieß es jedoch, diese Leistungen stünden unter einem Finanzierungsvorbehalt. Erst müsse noch geklärt werden, ob genügend Geld für diese Wünsche vorhanden seien. 1p1p


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>