Handelsblatt News

Industriekonzern will in Europa 4500 Stellen streichen

Nach der Teilübernahme der französischen Alstom will General Electric wohl tausende Stellen in Europa streichen. Der Siemens-Rivale selbst bestätigte die Nachricht nicht. Man prüfe aber eine Anpassung des Geschäfts.

Nach der Teilübernahme der französischen Alstom streicht der Siemens-Konkurrent General Electric in Europa einem Bericht zufolge 4.500 Stellen. Betroffen seien die Schweiz, Deutschland und Großbritannien, berichtete die französische Wirtschaftszeitung ‘Les Echos’ am Dienstag unter Berufung auf Gewerkschaftskreise.

GE selbst erklärte, man überprüfe das Geschäft, um sich an den Markt anzupassen und um langfristig erfolgreich zu sein. Von Stellenstreichungen war keine Rede. Zugleich hieß es, man habe einen Vorschlag an einen Verband übermittelt, der von Alstom übernommene Mitarbeiter vertritt. Alstom hatte seine Energiesparte an GE verkauft. Die Bahntochter, die etwa den TGV herstellt, soll mit dem entsprechenden Geschäftszweig von Siemens zusammengebracht werden.1p1p


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>