Handelsblatt News

Briten müssen wohl noch bis zum Jahr 2064 in EU-Kassen einzahlen

Die Abschlussrechnung für Großbritannien beim Austritt aus der EU fällt saftig aus: Sie dürfte mehr als 37 Milliarden Pfund betragen.

Großbritannien muss laut unabhängigen Vorhersagen möglicherweise noch fast ein halbes Jahrhundert nach dem geplanten Brexit in die Kassen der Europäischen Union einzahlen. Das britische Büro für Haushaltsverantwortung veröffentlichte am Dienstag Dokumente, in denen geschätzt wird, dass die Abschlussrechnung für die Briten 37,1 Milliarden Pfund (41,9 Milliarden Euro) betragen dürfte.

Der Großteil davon ist demnach in den nächsten Jahren fällig. Die Zahlungen sollen den Angaben zufolge aber bis zum Jahr 2064 weitergehen, um Verbindlichkeiten wie Pensionen zu begleichen, die Großbritannien während seiner 45-jährigen EU-Mitgliedschaft angehäuft hat.

Im Dezember hatten die britische Regierung und die EU einige Fortschritte bei den Brexit-Verhandlungen erzielt. Als wichtigste Punkte galten dabei die Rechte von Bürgern im jeweils anderen Gebiet, die Frage nach der Grenze zwischen Nordirland und Irland sowie die Abschlussrechnung. Die Gespräche wurden nun auf das Thema künftige Handelsbeziehungen ausgeweitet.

Die Briten fordern von den verbleibenden 27 EU-Mitgliedern, dass diese ihnen eine Übergangsperiode nach dem Austritt gewähren, der Ende März 2019 erfolgen soll. Während dieses Übergangs bliebe Großbritannien im EU-Binnenmarkt und auch in der Zollunion. Politisch hat das Wort aus London dann aber so gut wie kein Gewicht mehr in der EU.1p1p


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>