Prof. Hüther zum Verschicken

erfolgreich, informiert, Märkte & Branchen, Mittelstandsbotschafter, Politik

Warum die wachsende kommunale Wirtschaftstätigkeit den Mittelstand gefährdet

Die Wirtschaftstätigkeit der Kommunen nimmt nach einer Phase, in der Staatsbeteiligungen an Unternehmen abgebaut wurden und die Kommunen viele Aufgaben an die Privatwirtschaft übertrugen, wieder zu. Die Anzahl der Eigenbetriebe sowie Unternehmen im Eigentum der Städte und Gemeinden wuchs zuletzt kräftig. Diese Entwicklung ist bedenklich, da die Angebote für den Bürger oft teurer sind und regional agierenden Mittelständlern wirtschaftliche Betätigungsfelder geraubt werden.

Allgemein, erfolgreich, informiert, Märkte & Branchen, Mittelstandsbotschafter, Politik, Steuern

Erbschaftssteuerreform: Der Gesetzentwurf gefährdet unnötigerweise Arbeitsplätze

Seit das Bundesverfassungsgericht im Dezember das bestehende Erbschaftsteuerrecht als verfassungswidrig verworfen hat, steht die Politik unter Handlungsdruck. In weniger als einem Jahr muss ein neues, dann hoffentlich verfassungsgemäßes Gesetz stehen. Doch die Debatte des vergangenen halben Jahres hat gezeigt, wie emotional beladen eine Reform der Erbschaftsteuer ist.

erfolgreich, informiert, Märkte & Branchen, Mittelstandsbotschafter, Politik, Strategie

Plädoyer für eine Startup-Kultur

Deutschland steht seit der großen Rezession von 2009 auf der Sonnenseite der Wirtschaftsentwicklung, auch die persistente Eurokrise scheint der günstigen Situation mit sinkender Arbeitslosigkeit, neuen Rekorden bei der Beschäftigung und einer inzwischen rückläufigen Staatsverschuldung wenig anhaben zu können. Dabei galt das Land noch 2005 als „kranker Mann Europas“ – ist heute tatsächlich alles anders, oder droht vielleicht unerwartet ein Rückfall in Wachstumsschwäche und Unterbeschäftigung?

erfolgreich, informiert, Märkte & Branchen, Mittelstandsbotschafter, Politik, Strategie

Immer mehr ältere Unternehmer

Der deutsche Mittelstand wird grau: Immer mehr Unternehmer in Deutschland gehören der Generation 60 plus an. Treibende Kraft dieser Entwicklung ist die in den letzten Jahren rückläufige Gründungsneigung, die nachrückenden Jungunternehmer werden deshalb rar.