Anlagestrategie

solvent, Vorsorge

Anlagenotstand auf den Punkt gebracht

Vor einigen Jahres hieß es: Wenn die Dividendenrendite höher ist als der Zins von sicheren Staatsanleihen, dann muss man Aktien kaufen. Heute sind die Renditen selbst bei High-Yields (also “Junk”/Ramschbonds) nur knapp über der Dividendenrendite. Ein Vergleich, der damals schon hinkte, ist heute also total abstrus.

solvent

Steigende Gebühren, fallende Auszahlungen – Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

Wer sich fragt, warum Banken Gebühren für bisher kostenfreie Leistungen einführen werden und Preise erhöhen müssen, der findet eine Antwort in diesem Bild. Auch wer sich darüber ärgert, dass die Lebens- und Rentenversicherungen nicht das abwerfen, was vor Jahrzehnten prognostiziert wurde, der kann es sich mit einem Blick auf dieses Bild erklären. Auch die Schlagzeilen über die steigenden Pensionsverpflichtungen bei Konzernen und Mittelständlern können mit einem schnellen Blick nachvollzogen werden.

Allgemein, solvent

So beeinflusst der US-Dollar verschiedene Anlageklassen

Der US-Dollar hat seit Beginn des Jahres 2016 ca. 5 Prozent gegenüber dem Euro verloren und sogar ca. 6 Prozent auf handelsgewichteter Basis. Warum diese Entwicklung erstens nicht so überraschend ist, wie man im ersten Moment annimmt und zweitens die Trendumkehr in vielen Marktbereichen einleiteten kann, stellen wir Ihnen nachfolgend dar.

solvent, Strategie

Kapitalmärkte & Co: Was Anleger jetzt wissen müssen

In diesem Video erfahren Sie, dass: Aktien steigen oder fallen können… Interessanter sind für Sie aber sicherlich die langfristigen Renditeerwartungen, die sich aus den aktuellen Bewertungen am Aktien- und Anleihemarkt ableiten lassen. Manche Länder unter dem gefallenen Ölpreis leiden, während andere profitieren… Wichtiger für Sie dürfte allerdings sein, warum und wie Sie Inflationsschutz in Ihre persönliche Anlagestrategie integrieren können. China nicht mehr so stark wächst wie früher… Sie das aber nicht ändern können und was nun besonders für deutsche Anleger zu tun ist. Dass der US-Dollar gegenüber dem Euro weiter aufwerten könnte. Oder auch nicht… Sinnvoller als eine Meinung ist es jetzt aber die Fremdwährungsrisiken im eigenen Depot zu erkennen.