Verbrauchsstiftungen

solvent

Kurz erklärt: Verbrauchsstiftungen

Niedrige Zinsen sind für klassische Stif­tungen ein großes Problem. Der Grund: Sie setzen üblicherweise nämlich nur die Erträge aus dem Stiftungskapital für ihre Zwecke ein – und die fallen im historischen Zinstief recht bescheiden aus. „Verbrauchsstiftungen sind in diesem Punkt flexibler“, erklärt Jörg Sauer, Rechtsanwalt und Steuerberater der Prüfungs- und Beratungs­gesellschaft Ebner Stolz, und erläutert die wichtigsten Eckpunkte dieser noch immer unterschätzten Stiftungsvariante.