Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform
© Getty Images
Risikomanagement

Mit Monitoring schwarze Schafe entdecken

Wer ist ein stabiler Geschäftspartner? Das ist derzeit schwerer denn je zu erkennen. Staatliche Hilfszahlungen und die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht verschleiern die wahre Verfassung vieler Unternehmen. Creditreform sorgt mit Monitoring-Lösungen und Portfolioanalysen für Transparenz.

© Oliver Tjaden
Wirtschaftsauskunft

„Risikoaversion wird überlebenswichtig“

Als größte Wirtschaftsauskunftei Deutschlands spielt Creditreform in der Corona-Krise eine wichtige Rolle. Creditreform-Geschäftsführer Volker Ulbricht erklärt im Interview, warum es so wichtig ist, die Bonitäts-daten permanent anzupassen – und wie das dabei hilft, dass Lieferketten nicht reißen.

Whitepaper

Whitepaper: Die XRechnung in Deutschland

Deutschland, einig XRechnungs-Land? Leider nicht. Die verpflichtende elektronische Rechnungsstellung an die öffentliche Verwaltung läuft in Bund, Ländern und Gemeinden alles andere als einheitlich. Im neuen Whitepaper der Firma Quadient erfahren Sie was das für die Lieferanten bedeutet.

© Getty Images
Mahnwesen

Zahlen sie noch oder zögern sie schon?

Die Corona-Pandemie wirkt sich negativ auf die Rechnungstreue privater wie gewerblicher Schuldner aus. Das zeigt eine aktuelle Branchenumfrage des Bundesverbands Deutscher Inkassounternehmen (BDIU). Und das ist erst der Anfang. Wie Unternehmen vorsorgen können.

© WICHERT.PHOTOGRAPHY
Plattformstrategie

„Schritt für Schritt zum digitalen Ökosystem“

Bernd Bütow, Geschäftsführer des Verbandes der Vereine Creditreform, erklärt, wie Creditreform in der Zeit des Shutdowns Kontakt zu Kunden gehalten hat, warum das schon marktreife nächste digitale Angebot konkurrenzlos ist und wann die Arbeiten an der Plattform abgeschlossen sind.

© Creditreform
Zahlungsverhalten

„Die Verzugsdauer steigt“

Liquiditätssicherung war während der Corona-Krise alles. Doch die vergangenen Monate haben an der Zahlungsmoral gezehrt. Wie deutlich Zahlungsziele zum Teil überschritten wurden, zeigt eine Sonderauswertung des Debitorenregisters Deutschland (DRD).

© Getty Images;
Warenkreditversicherung

Schutzschirm für Lieferantenkredite

Lieferantenkredite sind ein wichtiges Finanzierungsinstrument. Oft beginnen Insolvenzen damit, dass Warenkreditversicherer ihre Deckungszusagen zurückziehen. Die Bundesregierung hat mit einem Schutzschirm vorerst eine wichtige Voraussetzung dafür geschaffen, dass sie weiterhin gewährt werden. Eine Dauerlösung ist das nicht.

© Mark Volk
Insolvenzrecht

„Den Werkzeugkasten der Insolvenzordnung nutzen“

Noch lässt die große Insolvenzwelle in Deutschland auf sich warten. Ist das die Ruhe vor dem Sturm? Welchen Effekt haben die stützenden Maßnahmen der Regierung und wie sollten sich Unternehmen in Schwierigkeiten verhalten? Dirk Andres, Fachanwalt für Insolvenzrecht und Restrukturierungsexperte, gibt Antworten.

© Getty Images
Liquiditätskrise

Insolvenz in Eigenverwaltung: Den Rettungsschirm spannen

Wer aufgrund der Corona-Krise zahlungsunfähig wird, für den ist der Gang in die Insolvenz unausweichlich. Doch der Schritt kann auch eine Lösung sein, um die Liquiditätskrise zu überwinden. In der Eigenverwaltung behält der Firmenchef die Zügel selbst in der Hand, um sein Geschäft zu retten. Wie dies funktionieren kann.

Gewinnspiel

Gewinnen Sie eins von sechs Exemplaren von: Einfach losgehen – Vom Spazieren, Streunen, Wandern und vom Denkengehen von Betram Weishaupt.

Jetzt teilnehmen

Corona-Krise

Aktuelle Entwicklungen, Tipps, Empfehlungen. Im Dossier zur Corona-Krise finden Unternehmer wichtigen Nutzwert für ihr Business.

Zum Corona-Dossier

Whitepaper

XRechnung und Customer Experience: Nutzen Sie die Whitepaper unserer Partner und verbessern mit Hintergrundinformationen ihr Geschäft.

Zur Übersicht

Der Creditreform Newsletter

Jeden Mittwoch: Know-how, Praxiswissen und Erfolgsrezepte für Unternehmer

Jetzt abonnieren!