Handelsblatt News

Euro hält Vortagsgewinne

Der Euro bleibt den Gewinnen des Vortrages treu. Doch könnten neue Konjunkturdaten, sowie die Reden bedeutender Zentralbanker den Devisenmarkt beeinflussen.

Der Euro hat am Dienstag seine am Vortag erzielten Kursgewinne halten können. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1450 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1427 Dollar festgesetzt.

Wie schon zum Wochenstart werden am Dienstag nur wenige Konjunkturdaten veröffentlicht, die die Devisenkurse beeinflussen könnten. Allerdings stehen einige Reden bedeutender Zentralbanker an. In Deutschland wird sich Bundesbankchef Jens Weidmann äußern. In Großbritannien stehen Notenbankchef Mark Carney und der Chefvolkswirt der Bank of England, Andrew Haldane, dem Parlament Rede und Antwort.

1p1p


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>