Geschäftsreisen

IT-Sicherheit, Mittelstandsbotschafter, vernetzt

Spion im Gepäck: Wie sich Geschäftsreisende gegen Bespitzelung und Cyber-Attacken im Ausland schützen können

Wer in ein fremdes Land einreist, unterwirft sich damit automatisch dessen Rechtssystem. Und kann sicher sein: Schutz von Eigentum und persönlichen Daten, wie er es aus der Europäischen Union gewohnt ist, gibt es dort nicht. Ganz im Gegenteil: Sowohl ausländische Regierungen als auch die Privatwirtschaft zapfen Geschäftsreisende gezielt an oder kompromittieren ganz bewusst ihre mobilen Endgeräte. Die Gefahr ist auch nach der Rückkehr selten gebannt, sondern droht dann aufs ganze Unternehmen überzugreifen. Wie Sie Sicherheitsrisiken auf Reisen gezielt erkennen und damit umgehen.