Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform
Leben

Gin ist in

Es ist noch gar nicht lange her, da waren alle Getränke rot. Wer was auf sich hielt, bestellte einen Aperol-Aperitif. Dann kam Hugo in die Gläser, ein Prosecco mit einer Note Holunder und Zitronenmelisse.

Gesundheit

Viel mehr als nur Bratwurst

Ob Fleisch, Fisch oder Gemüse: Gegrillt schmeckt alles einfach intensiver. Das Creditreform-Magazin verrät, warum – und versorgt Sie mit Tipps und einem eigens für Sie kreierten Rezept für die nächste Grillparty.

Leben

Eins mit der Natur

Vogelgezwitscher, Wassergeplätscher und Wipfelrauschen hören oder den Schneeflocken auf ihrem Weg zuschauen – wer gerne wieder einmal für ein paar Tage aus dem Stadtchaos ausbrechen möchte, bekommt hier eine gute Gelegenheit: Conn, inmitten des Flimser Grosswalds gelegen.

(c) Creditreform-Magazin
Flughafen Heathrow: Echt abgehoben
Leben

Flughafen Heathrow: Echt abgehoben

Was können die Briten besser als die Deutschen? Bier brauen? Niemals. Fußball spielen? Das wird sich zeigen. Einen Hauptstadt-Flughafen bauen? Ganz bestimmt.

Dr. Michael Spitzbart © medical consultants
„Holz hacken macht glücklich“
Gesundheit

„Holz hacken macht glücklich“

Unser Gehirn kann gar nicht anders, als zu lernen. 100 Milliarden Nervenzellen sind ständig damit beschäftigt, Daten zu scannen, zu verarbeiten, Verknüpfungen herzustellen und Informationen abzuspeichern. Viele der aufgenommenen Bits erreichen die Großhirnrinde aber erst gar nicht, und das ist gut so.

Gesundheit

So lernt unser Gehirn am besten

Unser Gehirn kann gar nicht anders, als zu lernen. 100 Milliarden Nervenzellen sind ständig damit beschäftigt, Daten zu scannen, zu verarbeiten, Verknüpfungen herzustellen und Informationen abzuspeichern. Viele der aufgenommenen Bits erreichen die Großhirnrinde aber erst gar nicht, und das ist gut so. Würden wir uns alles merken und über alles reflektieren, wären wir zu keinem klaren, geradeaus gerichteten Gedanken fähig. Das Gehirn filtert die Information. Besonders beachtet wird, was häufig vorkommt, jede Information, die von einer Gefühlsregung begleitet ist: der erste Kuss, die heiße Herdplatte, der Zieleinlauf beim Marathon. Was heißt das für unseren Lernerfolg?

Gesundheit

Sackkarre, Handwagen, Griffroller – Transport-Hilfsmittel richtig einsetzen

Wer mittelschwere Lasten transportieren muss, weiß wendige Helfer wie Sackkarre, Handwagen oder Griffroller zu schätzen. Mit der falschen Haltung kann jedoch die gewünschte Entlastung zur Belastung für den Körper werden. Worauf Sie bei rollenden Hilfsmitteln achten sollten, erläutert Prof. Dr. Rolf Ellegast, stellvertretender Leiter des Instituts für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA).

Gesundheit

Halten Sie Ihre Venen auch im Büro fit

Bewegungsmangel ist ein großer Risikofaktor für Krampfaderleiden. Beschäftigte im Einzelhandel verbringen ihren Arbeitstag oft stundenlang stehend, andere Arbeitnehmer sitzen meist stundenlang bewegungslos im Büro vor ihrem Bildschirm. Die „BKK vor Ort“ gibt Tipps, was Sie dagegen tun können.

(c) www.victorinox.com
Selbst ist der Mann
Leben

Selbst ist der Mann

130 Jahre ist es her – da eröffnet der „Schwyzer“ Messerschmied und Macher chirurgischer Instrumente Karl Elsener seine Werkstatt. Inzwischen vertreibt der Familienkonzern Victorinox weltweit nicht nur Taschen-, Haushalts- und Berufsmesser, sondern auch Uhren, Reisegepäck, Bekleidung und Parfüm.