Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform
© Büro Jung
Schlauer Wechsel zwischen Home und Office
Activity Based Working

Schlauer Wechsel zwischen Home und Office

Großunternehmen beschäftigen sich längst mit flexiblen Arbeitsplatzmodellen. Durch die Pandemie müssen sich nun auch kleine und mittelständische Betriebe Gedanken über aktivitätsbasiertes und hybrides Arbeiten machen. So könnte der Wechsel zwischen Home und Office aussehen.

© Google
„Virtuelle Meetings sind radikal anders“
Virtuelle Präsentationen

„Virtuelle Meetings sind radikal anders“

Virtuelle Meetings und Präsentationen per Screensharing sind Teil unseres Alltags geworden. Über Bildschirme hinweg zu begeistern, ist schwer. Janik Adorf, Presentation Coach bei Google, verrät seine Tricks, um auch vor der Webcam zu überzeugen.

© Julia Brunn
Verträge fest im Blick
Matchmaker

Verträge fest im Blick

Stellen Sie sich vor, es ist Corona und ihre Verträge liegen im Büro im Aktenschrank. Das Startup Contracthero treibt den Wandel zum papierlosen Büro voran – mit vielen hilfreichen Extras.

© Ortlieb
Ortlieb: Das Wichtige muss ins Trockene
Unternehmen

Ortlieb: Das Wichtige muss ins Trockene

Ortlieb hat vor fast 40 Jahren die wasserdichte Fahrradtasche erfunden – und fertigt zu 100 Prozent in Deutschland. Der ­Pionier für Outdoor-Zubehör bietet auch Amazon selbstbewusst die Stirn. Mit Martin Esslinger als neuem Geschäftsführer wird nun der Generationswechsel eingeleitet – und alles bleibt anders.

© Getty Images
Zukunft nach Corona: Das geht so schnell nicht weg
Unternehmen

Zukunft nach Corona: Das geht so schnell nicht weg

In der Pandemie hatten Unternehmen keine Zeit für Tests und Probeläufe. Sie mussten die Krise managen und sich gleichzeitig schnell verändern. Mit der Rückkehr zur Normalität stellt sich die Frage: Was haben sie gelernt und wie stellen sie sich für die Zukunft auf?

© Heinrich Georg
Home Economy: Digital und doch persönlich
Unternehmen

Home Economy: Digital und doch persönlich

Corona verändert die Wirtschaft. Profitiert haben im vergangenen Jahr vor allem Unternehmen, die ihre Kunden – egal ob beruflich oder privat – digital ­erreichen. Sind jene, die bislang vor Ort verkauft ­haben, also die Verlierer? Nicht automatisch!

© Getty Images
Kununu: Arbeitgeberbewertungen aus erster Quelle
Personal

Kununu: Arbeitgeberbewertungen aus erster Quelle

Arbeitgeber-Bewertungsplattformen wie Kununu beeinflussen, bei wem Menschen sich bewerben und Jobs annehmen. Wer im Wettbewerb um Talente bestehen will, sollte die Spielregeln kennen, eigene Mitarbeiter animieren und Dialogchancen nutzen.

© privat
Storytelling: Hauptsache einfach?
Kommunikation

Storytelling: Hauptsache einfach?

Strategien, Change-Prozesse und Geschäftsmodelle müssen vereinfacht werden, wenn man sie präsentiert? Schwierig, denn sie zu reduzieren, birgt die Gefahr der Fehlinformation. Autor Gieri Hinnen kennt einen anderen Weg, Komplexität zu meistern.

© Screwerk
Schraubenproduktion: Alte Maschinen als Hightech-Anlagen
Strategie

Schraubenproduktion: Alte Maschinen als Hightech-Anlagen

Von Lüdenscheid aus revolutioniert Screwerk das Schraubengeschäft. Während etablierte Hersteller erst ab Mindestbestellmengen von mehreren Zehntausend liefern, verkaufen die Gründer Alexander Hoffmann und Heiko Schlabach sogar Einzelstücke. Möglich wird das mit einer Software, die alte Maschinen zu Hightech-Anlagen macht.

© Getty Images
Corporate Influencer: Positiver Einfluss aufs Image
Influencer Marketing

Corporate Influencer: Positiver Einfluss aufs Image

Corporate Influencer tragen Botschaften von Unternehmen über die sozialen Medien in die Öffentlichkeit. Das soll Firmen nahbar und authentisch erscheinen lassen und den Vertrieb positiv beeinflussen. Mitarbeiter für diese Aufgabe zu begeistern kann sich lohnen.