Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform

„Viele Studien und Erfahrungsberichte zeigen es: Unternehmen mit der richtigen Social-Media-Strategie sind auf Dauer erfolgreicher und haben ganz neue und andere Möglichkeiten, Kunden zu erreichen“, berichtet Expertin Hilker. Unternehmer sollten daher in eine konstante und produktive Social-Media-Nutzung investieren – mit einer konkreten Planung für 2014. (mil)

Anregungen für Ihre Strategie:

Profile und Pflege

„Wenn Sie bisher noch nicht so viel Aufmerksamkeit in soziale Netzwerke gesteckt haben, wird es höchste Zeit, damit anzufangen“, rät Hilker. Ein erster Schritt seien Profile in den einzelnen Netzwerken. Eine Präsenz in Facebook und Twitter reiche aber nicht mehr aus: „Google+ und LinkedIn werden immer beliebter und sind gut geeignete Netzwerke, um sich mit seinem Unternehmen vorzustellen und eine Community aufzubauen.“ Ein Profil erfordere aber auch Pflege: „Sie müssen es regelmäßig betreuen. Füttern Sie Ihre Netzwerke mit Neuigkeiten – und das konstant und mit interessanten, aktuellen Inhalten, die Mehrwert für Ihre Kunden und Follower haben.“

Potenzial von Kurz-Videos

„Kurz-Videos sind total im Trend“, betont Hilker. Die durchschnittliche Länge in Social Media liege bei etwa 15 Sekunden. „Posten Sie immer mal wieder kleinere Videobeiträge. Das können spannende oder lustige Anekdoten sein, die zu einer Neuigkeit passen, kurze Imagefilme oder Kundengrüße“, empfiehlt die Expertin. Der Vorteil von gelungenen Kurz-Videos sei ihre unglaublich schnelle Verbreitung: „Es braucht nur ein paar Sekunden, um sie anzuschauen, und nur einen Klick, um sie in Social Media bekannt zu machen.“

Content-Konzept

„Das schwierigste an der Arbeit mit den Social Media ist es, den richtigen Content zu finden“, so Hilker. Die Herausforderung, konstant interessante und gute Inhalte zu verbreiten, lasse sich mit einem guten Content-Konzept bewältigen. „Orientieren Sie sich bei Ihrer Content-Suche an Ihren Zielkunden. Was wollen diese sehen oder lesen? Welche Suchanfragen oder Hashtags setzen sie ein?“ Außerdem helfe eine gute redaktionelle Planung: „Regelmäßige Redaktionskonferenzen, bei denen jede Abteilung Ideen beitragen kann, regen den Themenfluss an und motivieren das Teamwork. Die Ideen und Ergebnisse werden dann in einem Redaktionsplan festgehalten. So wissen Sie immer, wann welches Thema publiziert und auch wann daran gearbeitet wird.“

Lesen Sie auch: Wie Unternehmen Social Media nutzen